Zorneding hat so richtig gerockt!

Zorneding hat so richtig gerockt!

Zorneding hat so richtig gerockt!

Zorneding hat so richtig gerockt – am achten Juli nämlich, wurde im Rathauspark kein gewöhnliches Bürgerfest gefeiert! Das Gewerbeforum Zorneding e.V. rockte den gesamten Ort mit toller Musik, 2500 feierfreudigen Besuchern und einer

Stimmung, die Ihresgleichen lange suchen wird!

Gegen vier Uhr Nachmittags startete das Fest mit dem Jazzbiergarten, der leider noch von einigen Regenschauern und kurzen Gewittern durchzogen wurde. Was der spannenden Darbietung von Carola Grey mit ihrer Wing Chun Truppe auch auf nassem Untergrund keinen Abbruch tat. Auch die Mädchen Tanzgruppe von Pure Body Concept stimmten mit ihren coolen Choreographien schonmal auf einen tanzfreudigen Abend ein.

Die meisten Besucher, die bis dahin gekommen waren, harrten tapfer unter den Schirmen aus – und bereuten es sicher nicht! Der Regen hörte schlagartig auf – so konnten um kurz nach fünf Christian Czirnich, erster Vorstand des Gewerbeforum mit Stephanie Wisgott (2. Vorstand), Festwirt Hans Schrenk und Kassier Markus Aigner gemeinsam mit Bürgermeister Piet Mayr das rockige Festival endlich offiziell eröffnen.

Es wurde rockig!

Und es wurde rockig! In einer spektakulären Aktion seilte die freiwillige Feuerwehr Zorneding einen der Sänger des Lampferding Social Club zu den Klängen von Fleetwood Macs „Go Your Own Way“ aus ca. 30 Metern im bunten Nebel auf die Bühne ab, der mit seiner Band in den folgenden etwa fünf Stunden die professionelle Bühne erzittern liess. Die Tanzfläche war voll, wie auch die Krüge und die Stimmung der grossen und kleinen Besucher ausgelassen bis zum Schluss – es wurden vom Bürgermeister, der nach Mitternacht selbst zum Mikrofon griff, bereits Parallelen zum legendären Woodstock Festival gezogen.

Kurz nach 1.00Uhr morgens verabschiedete sich der Lampferding Social Club unter Jubel und einigen Zugaben und überliess die Bühne dem professionellen DJ Cubenzo der Jüngsten Kultur, der meisterlich die Elektrobeats über die immer noch stattliche Menge an Tanzvolk schallte.

Das Fest mit der noch verbliebenen Burschenbar schloss um 4.00Uhr früh und hinterliess viele glückliche Bewohner des ganzen Landkreises – die sich wohl schon auf das nächste Zorneding Rockt Festival 2019 freuen!

Anmerkung: Zorneding hat so richtig gerockt! Wir danken den den Zornedinger Bürgerinnen und Bürgern, die mit Ihrem Besuch „Zorneding Rockt“ zu einem Erfolg gemacht haben. Das Fest, welches erhebliche Kosten verursachte, wurde hauptsächlich über einen Zuschlag zu den Essens- und Getränkepreisen finanziert, um keinen Eintritt verlangen zu müssen.

Ein grosses Dankeschön..

Ganz besonderer Dank gilt auch hier den unzähligen ehrenamtlichen Helfern einiger Gewerbebetriebe an den Ständen, ohne deren Einsatz sich der Getränkepreis sicher noch erhöht hätte, und die wir deshalb noch einmal namentlich nennen wollen (so erkennt Ihr sie das nächste Mal im Alltag auch leichter wieder :)):

Zahnarztpraxis Birkenhof mit Team

Birnstiel EDV und Kommunikation mit Team

Küchenwelt Becker mit Familie

Schreinerei Schönwälder mit Familie

Julia Ries & Team (Tui Na)

Peter Pernsteiner (Journalist) mit Familie

Adler Apotheke Zorneding

Christa & Willem Wieringa (freie Künstlerin)

Astrid & Jutta Krummrein (Wellness)

Video Artists (Event- und Imagefilm)

Ortho Coaching Dieter Orth (med. Hypnose)

Reinhard John (Mediator)

Camper & Yachts Hans Schrenk & Partner mit Familie

Aigner Konzeptgruppe

Anwaltskanzlei Czirnich

Allianz Vertretung Wisgott

Kreditbegleiter Andreas Koppitz mit Familie

Sweetpictures Photography

Ausserdem natürlich bei der freiwilligen Feuerwehr Zorneding, die den spektatulären Einfall zum Abseilen des Sängers hatten und so viel Einsatz bei vielen Fragen zeigten. Wie auch bei den Zornedinger Burschen und der Dirndlschaft – schön, dass wir uns (wie) immer auf Euch verlassen können!

Zu Guter Letzt auch beim Biohof Lenz ,  Mexx Döner und Coffee Airstream, die für noch mehr leckere Speisen und Getränken auf unserem Fest sorgten.

Desweiteren möchten wir uns noch bei den Anwohnern für Ihr Verständnis bedanken, die bis um 4.00Uhr früh (notgedrungen) durchhielten und hoffentlich bei uns vor Ort mitgefeiert haben.